Fokusgruppen DiMAP – didaktische Materialien zu Abfall(vermeidung) in Pflichtschulen

Um zukünftig besser auf die Bedürfnisse der Lehrkräfte eingehen zu können und damit eine höhere Reichweite für Bildungsmaterialien zu erreichen, ist es für Stakeholder wichtig zu wissen, auf welchen Kanälen Lehrkräfte suchen und welche Arten von Materialien für sie besonders attraktiv sind. Werden beispielsweise klassische Arbeitsblätter benötigt, spielerische Materialien bevorzugt oder digitale Spiele bzw. Apps im Unterricht eingesetzt?

Ziel des Projekts ist die Formulierung von praxisnahen Empfehlungen für Stakeholder bezüglich der Gestaltung und Verbreitung von Informationen und didaktischen Materialien zu Abfall(vermeidung) an Pflichtschulen.

Im Rahmen des Projekts sollen Stakeholder Informationen darüber erhalten, welche didaktische Materialien und Angebote zu Abfall und Abfallvermeidung Pädagog*innen kennen und nützen, in welcher Form das Thema idealerweise aufbereitet sein soll und über welche Wege und Kanäle die Lehrkräfte am besten zu erreichen sind.