Reduktion von Lebensmittel- und Verpackungsabfällen bei fleischverarbeitenden Unternehmen

Durch das Projekt sollen sowohl Verpackungsabfälle reduziert, als auch durch optimierte Verpackungen tierische Lebensmittelabfälle vermieden werden. Erreicht werden soll dies durch die Reduktion von eingesetzten Kunststoffmaterialien bei Ober- und Unterfolien von thermogeformten Verpackungen als auch durch Beutelanwendungen. Dabei sollen weder die Verpackungskosten steigen, noch die Produktqualität oder die Maschinengängigkeit leiden. Durch eine Optimierung der Verpackung mittels technischer Maßnahmen zur Haltbarkeits­verlängerung sollen die Lebensmittelabfälle um 0,05 % vermindert werden.